Angkor Visitor Code of Conduct

Hochaktuelles Thema: Dresscode in Kambodscha!

Die Art und Weise, wie Sie sich kleiden, ist in Kambodschas Kultur sehr wichtig. Es istanders als das, was Sie gewohnt sind. Sie wollen die Einheimischen nicht ungewolltbeleidigen und deshalb ist es gut, sich über die kulturellen Unterschiede zu informieren. Dies ist nicht Ihr Heimatland und manchmal müssen Sie sich einfach anpassen. Auf diese Weise zeigen Sie Respekt und vermeiden schwierige Situationen. Wir geben Ihnen einige Tipps zurKleiderordnung in Kambodscha.

Dresscode für Ihren Besuch in Kambodscha

Die Behörde zum Schutz von Angkor Wat hat erklärt, dass ab August 2016 das Tragen von freizügiger Kleidung, wie ärmellosen Oberteilen, bauchfreien Tops oder kurzen Hosen, die die Knie nicht bedecken, für Männer und Frauen verboten ist. Es missachtet die Heiligkeitdes Tempels.

Tipps für Sie:

Tragen Sie keine freizügige Kleidung
Bedecken Sie Ihre Schultern und Knie
Ziehen Sie Ihre Schuhe oder Sandalen aus, ebenso einen Hut oder eine Kopfbedeckung, wenn Sie einen heiligen  Ort betreten

 

Visitor Code of Conduct

Das konservative Kambodscha, aus westlicher Sicht

Nachdem Sie die Tipps gelesen haben, können Sie sich vorstellen, dass es einenziemlich großen kulturellen Unterschied zwischen den WestlerInnen und den AsiatInnen aus der Mekong-Region gibt. Aus westlicher Sicht ist die traditionelle Kleidung in Kambodscha konservativ. Unbedeckte Schultern und Knie sind unangebracht. Denken Sie daran, dass Sie ein Gast in einem fremden Land mit anderen Werten und Normen sind. In touristischen Gegenden ist dies vielleicht nicht offensichtlich. KambodschanerInnen neigen dazu, zwischenBarang” (WestlerIn) und Einheimischen zu unterscheiden. Wir raten Ihnen, Schultern und Knie zu bedecken, egal, ob Sie in einer Bar, einem Supermarkt oder einem Tempel sind,

 

Noch ein Hinweis: Wussten Sie, dassBarangeigentlich Franzose/Französin bedeutet, aber heutzutage wird es für alle Ausländer verwendet.

Apsara Dance

Der Krama – mehr, als nur ein Schal.

Sie werden ihn überall sehen, den rot-weiß oder blau-weiß karierten Schal, den Krama. Er hat eine Mindestlänge von 1 Meter. Während der Roten Khmer war er Teil der täglichen Kleidung und kann als traditionell bezeichnet werden. Der Krama wird von Männern und Frauen getragen, kann aber auch für andere Zwecke verwendet werden.
 
Er kann als Accessoire, Babytrage, zum Bedecken des Kopfes, Sarong, Gürtel, Handtuch oder sogar als Hilfe beim Klettern auf Bäume verwendet werden. KaufenSie einen Krama und tragen Sie ihn während Ihrer Reise!
 

Das Sampot: Tuch aus Baumwolle oder Seide

Die Zeiten haben sich geändert, auch in Kambodscha. Früher wickelten sich die kambodschanischen Frauen in ein langes Tuch bis zu den Knöcheln (Sampot), heuteträgt man enge Jeans und T-Shirts. Das Sampot gilt als traditionelles Tuch und istnichts anderes als ein großes Tuch aus Baumwolle oder Seide mit einem unauffälligenMuster.
 
Bei Festlichkeiten werden die dunkel gefärbten Sampots mit bunten getauscht. Der etwas kürzere Sarong für Männer wird bei Festlichkeiten, aber auch bei der Arbeit am Hof getragen. Das Sampot wird meist mit einer Jacke kombiniert, für Männer ist er kürzer als für Frauen.

Performance

Unangemessen gekleidete TouristInnen und das heilige Angkor

Der Dresscode ist derzeit ein heißes Thema in den kambodschanischen Medien. Die Regierung hat angekündigt, die Kleiderordnung strenger zu handhaben, sowohl für TouristInnen als auch für Einheimische. Letztes Jahr gab es einen ziemlichen Aufruhr, als verschiedene westliche TouristInnen Nacktfotos in der Tempelanlage machten. Sie wurden verhaftet, mit einer Geldstrafe belegt und aus der Anlage verwiesen. In den sozialen Medien werden immer mehr spärlich bekleidete Kambodschanerinnen gesichtet. Wird die Regierung auch hier aktiv werden?

Tipp: Unser Rat ist, Schultern und Knie zu bedecken, egal wo Sie sind. Das ist wirklicheine Anpassung an eine Kultur, an die wir nicht gewöhnt sind.

Wenn Ihnen dieser Blog gefällt und Sie mehr von unseren Blogs lesen möchten, dannklicken Sie hier.

unser Partners

Unsere Sozialpartners


Website Designed by Khmer Expert - IT Solutions